• Herzlich Willkommen auf der Homepage der altehrwürdigen Zunft Heini von Uri Sursee

    Herzlich Willkommen auf der Homepage der altehrwürdigen Zunft Heini von Uri Sursee

  • 1
  • 2
  • 3

09.01.2022 - Inthronisation Heinivater Ashish Arondekar

Die Zunft Heini von Uri Sursee hat ihren Fasnachtsfürsten gewählt: Ashish Arondekar ist der 136. Heinivater in der 146-jährigen Geschichte der Zunft Heini von Uri Sursee.

Am Samstagabend wählte die Zunft Heini von Uri den Surseer Ashish Arondekar zum Heinivater 2022. Im neuen Pfarreizentrum Sursee konnte der 55-Jährige unter Jubel verkünden, dass er das Amt mit Respekt und Demut annehme, nachdem Zunftmeister Florian Felber seine Wahl bekannt gegeben hat.  

Der in Mumbai geborene und 1990 wegen seines Jobs in die Schweiz gekommene Ashish Arondekar wählte das Fasnachtsmotto «Studio 54 – die verrückten 70er». Ob mit Rolling Stones, Dire Straits oder Status Quo: Gute Musik prägten die 70er, wie auch Schlaghosen, die Ölkrise und eben das berühmte Studio 54 – ein Club in New York. Dieses Motto widerspiegelt das Internationale Flair des neuen Heinivaters, der seit 2005 Schweizer ist. Ashish Arondekar ist studierter Elektroingenieur und arbeitet als Vizepräsident einer auf Finanzsoftware spezialisierten Firma. Er ist ein grosser Fan von gutem Essen und Wein, geniesst die freie Zeit mit seinen Freunden, seiner Familie, ist auf dem Golfplatz oder auf der Skipiste anzutreffen. Seit 2006 ist er Mitmeister der Zunft Heini von Uri Sursee.  

Eine «Sandkastenliebe»

Ihn begleitet Heinimamme Vaishnavi. Sie stammt ebenfalls aus Mumbai und ist die «Sandkastenliebe» des neuen Heinivaters. 1988 gaben sie sich das Ja-Wort. Heinimamme Vaishnavi studierte Wirtschaft, gibt indische Kochkurse und macht Caterings. 

Eine Premiere erlebte die Zunft Heini von Uri bei den Heinigoofen. Die beiden Töchter Neha und Anisha werden nämlich «Heinigirls» genannt. Neha ist 1992 auf die Welt gekommen, hat einen Bachelor und Master-Abschluss und arbeitet als Substainability Manager bei Schindler Aufzüge. In ihrer Freizeit tanzt, wandert und klettert sie. Anisha hat Jahrgang 1994. Auch sie hat einen Bachelor und einen Masterabschluss in der Tasche. Sie konnte ihr Hobby zum Beruf machen: Bei L’Oréal Schweiz in Genf arbeitet sie im Bereich Marketing und ist nebenberuflich als Hair- und Make-up-Artistin tätig. 

Neue Mitmeister und Zunftgesellen

Anlässlich des Dreikönigbots wurden im altehrwürdigen Refektorium des Klosters Sursee die Gesellen 2020 Fabian Birrer und Simon Lipp einstimmig und unter grossem Applaus zu neuen Mitmeistern ernannt. Ihr Gesellenstück zu Ehren des Heinivaters Ashish Arondekar vollführten sie im Pfarreizentrum Sursee. Als neue Gesellen nahm die Zunft mit Salvatore Bibbo, Martin Bühler und Bernhard Heil drei potentielle neue Zunftmitglieder in ihre Reihen auf.

Fasnachtsplakette 2022 erhältlich

Ab sofort sind die begehrten Plaketten erhältlich. Die von Bildhauer und Maskengestalter Roger Stalder kreierte Plakette zeigt einen Trompeter, die Form der Plakette bildet die Jahreszahl 2022. Die diesjährige Plakette gibt es in der Silber- und Goldform. Mit gezielten Anlässen in der Vorfasnachtszeit wird die Plakette an das Publikum und die Freunde der Zunft gelangen. 

Gesponsert wird die Plakette dieses Jahr von Busreisen Rösch in Sursee. Reto und Karin Rösch sind begeisterte Fasnächtler und unterstützen die Zunft Heini von Uri gerne als Plakettensponsoren 2022.  

DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC